jocopod:elektronik

Differences

This shows you the differences between two versions of the page.

Link to this comparison view

Both sides previous revision Previous revision
Next revision
Previous revision
jocopod:elektronik [2016/04/12 21:25]
admin
jocopod:elektronik [2016/04/16 21:24] (current)
admin
Line 67: Line 67:
 {{:jocopod:013_pcb.jpg?direct&300|}}\\ {{:jocopod:013_pcb.jpg?direct&300|}}\\
 Bei Wannenstecker und Elko auf die Einbaurichtung achten. Um die Leute zu verwirren, ist auf dem Elko der Minus- und auf der Platine der Pluspol gekennzeichnet. Bei Wannenstecker und Elko auf die Einbaurichtung achten. Um die Leute zu verwirren, ist auf dem Elko der Minus- und auf der Platine der Pluspol gekennzeichnet.
 +
 +----
 +Lötseite: Lötbrücke für Digital-Pedal:\\
 +{{:jocopod:pedal-jumper.jpg?direct&300|}}\\
 +Auf der Lötseite kann man mit einem Lötzinn-Kleks festlegen, wie die Cinch-Buchse verdrahtet ist.\\
 +Die Cinch-Buchse dient zum Anschluss eines (optionalen) digitalen Fußtasters. Diese Lötbrücke legt fest, welche der vier möglichen PC-Joystick-Tasten dieser Fußtaster auslöst.\\
 +
 +Die vier Möglichkeiten sind hier nochmal dargestellt:\\
 +{{:jocopod:pedal-jumper.png?direct&300|}}\\
 +
 +Im obigen Bild wurde der Fußtaster also auf Joystick-Taste 1 gelegt.
  
  
Line 74: Line 85:
 Zum Einlöten am besten erst alles lose zusammenstecken und dann verlöten, zuerst von oben die Stiftleisten im Nano, dann umdrehen und die Buchsenleisten in der Platine.\\ Zum Einlöten am besten erst alles lose zusammenstecken und dann verlöten, zuerst von oben die Stiftleisten im Nano, dann umdrehen und die Buchsenleisten in der Platine.\\
 Wenn die 6-polige Programmier-Stiftleiste dem Arduino lose beiliegt, kann die weggelassen werden. Sie wird nicht bennötigt und behindert höchstens das Schließen des Gehäuses. Wenn die 6-polige Programmier-Stiftleiste dem Arduino lose beiliegt, kann die weggelassen werden. Sie wird nicht bennötigt und behindert höchstens das Schließen des Gehäuses.
 +
 +
 +----
 +**Alternativ:** Arduino Pro Mini bestückt:\\
 +{{:jocopod:018_pcb.jpg?direct&300|}}\\
 +Der Pro Mini benötigt außer den zwei seitlichen Stifleisten noch ein paar extra Pins. Leider gibt es aber verschiedenen Pro-Mini-Ausführungen, die sich bei diesen Zusatzpins leicht unterscheiden. Es müssen aber einfach alle auf dem Pro Mini verfügbaren I/O-Ports mit der Platine verbunden werden.
 +
 +
 +{{:jocopod:019_pcb.jpg?direct&300|}}\\
 +Auch hier würde ich zuerst alles zusammenstecken und dann verlöten, zuerst von oben, dann von unten. So ist sichergestellt, dass alles zusammenpasst.
 +
 +{{:jocopod:020_pcb.jpg?direct&300|}}\\
 +Hier nochmal eine Ansicht von oben kurz vor dem Verlöten.
 +Nach dem Verlöten den Arduino ausstecken und die 6-polige Stiftleiste am oberen Rand des Pro Minis einlöten. Diese Stiftleiste muss ein liegender Typ sein, sonst geht der Gehäusedeckel später nicht drauf.\\
 +
 +Diese Stiftleiste wird zum Programmieren der FW über den USB-TTL-Wandler benötigt.
  
  
  • jocopod/elektronik.1460489138.txt.gz
  • Last modified: 2016/04/12 21:25
  • by admin