So sieht die leere Platine aus:

Und Bestückungsplan und Schaltplan:


Stückliste für die Version mit D-SUN Wandler und 3 x 3300 µF Elkos (Reichelt Warenkorb):

Bauteil Beschreibung Anzahl Reichelt Best-Nr. Conrad Best-Nr. Pollin Best-Nr.
B2 Rund-Gleichrichter 2A 1 B80C2000RUND
C1, C2, C3 Elko 3.300 µF / 25 V, radial 3 RAD FR 3.300/25
C1, C3, (C4), C5, C6 Elko 2.200 µF / 25 V, radial (alternativ) 0 RAD FR 2.200/25
C7 Elko 470 µF / 16 V, radial 1 RAD FR 470/16
D3 Ultraschnelle Gleichrichterdiode UF4007 1 UF 4007
D4 Überspannungsschutzdiode P6KE 6,8A 1 P6KE 6,8A
DC1 5V DC/DC Wandler, Recom R-78B5.0-1.5L (alternativ) 0 676148 - 62
DC2 DC/DC Wandler, D-SUN MP1584 (eBay) 1
DC3 5V DC/DC Wandler, Murata OKI-78SR-5/1.5-W36H-C (alternativ) 0 OKI515W36HC
F1 Sicherungshalter 5 x 20 mm 1 PL OGN-22,5
passende Sicherung 1 A flink 1 FLINK 1,0A
K1 Relais 1 NA 05W K
LED1 Low current LED 3mm grün 1 LED 3MM 2MA GN
LED2 Low current LED 3mm rot 1 LED 3MM 2MA RT
R2, R3 Widerstand 470 Ohm 2 METALL 470
X1 Platinensteckverbinder 5-polig, RM 2,54 mm 1 PS 25/5W BR 451 488 (abgewinkelt) oder
451 481 (gerade)
plus 451 474

Optionale, aber evtl. nützliche Teile zum Mitbestellen:

Bauteil Beschreibung Anzahl Reichelt Best-Nr.
X2 2 pol Stiftleiste zum Messen oder Versorgen anderer Schaltungen mit 5V 1 MPE 087-1-002
Selbstklebender Abstandshalter, Stückzahl nach Bedarf 2 AHS 4,8
SMD 0805 Widerstand 44,2 kOhm. Als Ersatz des Potis bei D-SUN DC/DC Wandler, für fixe Ausgangsspannung von ca. 5,1 V 1 SPR-0805 44,2K
DIN-Stecker 7-polig 1 MAS 70S

Zuerst die flachen Bauteile bestücken. Auf die Polung der Dioden achten, die Kathode (markiert mit einem weißen Ring) nach oben. Die Wärmeleitfolie bei Bedarf mit einer Schere auf richtiges Maß bringen und die Schutzfolie auf beiden Seiten abziehen.


Weitere Bauteil bestücken. Vielleicht am besten mit dem DC/DC-Wandler anfangen. Zum Verlöten des DC/DC-Wandlers eignen sich gut die abgeschnittenen Beinchen der anderen Bauteile falls kein anderer passender Draht zur Hand ist:

  • DC/DC-Wandler auf Wärmeleitfolie platzieren
  • 8 kurze Drahtstücke durch die Löcher von Wandler und Platine stecken, dabei die Platine etwas unterbauen, so dass die Drahtstücke unten etwas überstehen (man braucht ja Raum zum Löten)
  • zuerst von oben am DC/DC-Wandler verlöten
  • dann von unten auf der Platine verlöten, dabei darauf achten, dass der DC/DC-Wandler etwas Druck auf die Wärmeleitfolie ausübt (aber nicht übertreiben)

Auf die Polung des Gleichrichters achten (Aufdruck muss mit Platinendruck übereinstimmen). Auch der Kondensator C7 muss richtig herum bestückt werden. Der dicke weiße Strich ist der Minuspol. LED sollten auch richtig herum eingelötet werden, wenn sie leuchten sollen. Die Anode (der längere Anschluss) geht zur Platinenmitte in Richtung der Widerstände.


Die flache Variante für unter der Tastatur beim C64C. Beinchen der Elkos C1, C2 und C3 (3300 µF) entsprechend Bild abwinkeln und bestücken. Mit etwas Heißkleber fixen kann nicht schaden.

Oder die Version mit 5 stehenden 2200 µF Elkos:

Wenn man nur 4 Elkos nimmt (sollte eigentlich auch reichen), kann man eine Befestigungsbohrung mehr nutzen:

ac64/aufbau.txt · Last modified: 2017/03/08 12:39 by admin
Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid CSS Valid XHTML 1.0